= MS =
Mutig & Stark

8 Wochen, die Dein Leben umkrempeln

Mit MS umgehen durch herausforderndes Training
Dank herausforderndem Training das Fortschreiten der MS umgehen
Die Herausforderung MS im Jetzt annehmen und das Leben angehen

Du bist entschlossen, Dein Leben mit MS bestmöglich zu gestalten?

Wir unterstützen Dich darin und bieten Dir eine hocheffiziente Form des Trainings inklusive individueller psychologischer Begleitung.

Eine Kombi, welche Dir neben außergewöhnlichen Erfahrungen die Werkzeuge dafür liefert, den möglichen Krankheitsverlauf extrem positiv zu beinflussen und Dein Leben mutig und selbstbestimmt zu gestalten.

Gleichzeitig verbinden wir das Praktische mit dem Nützlichen und erfassen Deine Veränderungen im Rahmen forschungsrelevanter Assessments.

Ein weltweit einzigartiges Projekt
jetzt im Raum Darmstadt

Dein Vorteil: Du profitierst schon jetzt von den stärkenden Effekten dieser zukunftsweisenden Kombination und erhältst über 30% Rabatt zu den Standardpreisen der einzelnen Experten

Unser Vorteil: Wir dokumentieren die Wirkung, weisen diese auf hohem Niveau nach und können sie einem breiten Publikum an Wissenschaftlern verfügbar machen.

Entdecke Deine Stärke

besondere Herausforderungen neurologischer Erkrankungen mutig angehen

Neurologische Erkrankungen wie Multiple Sklerose und Morbus Parkinson beeinflussen das zentrale Nervensystem, so dass Zentren der Bewegungssteuerung im Gehirn und andere u.a. auf Rückenmarksebene beeinträchtigt werden. Degenerative und entzündliche Prozesse sind in Gang gesetzt, die die Lebensqualität beeinflussen. Bewegungen jeder Art, vom Gehen bis zum Sprechen, können stark beeinträchtigt werden.

Das Leben mit solchen Symptomen kann anstrengend und demoralisierend sein–ein ständiger Vergleich mit einem früheren oder jüngeren Selbst, gepaart mit wenig Hoffnung auf das, was kommen wird.

Aus diesem Grund unterstützen wir Sie nicht nur darin, sich so viel körperliche Bewegungsfähigkeit wie möglich bewahren, sondern vermitteln auch Strategien, die es Ihnen erlauben, auf psychischer Ebene mit neuen Anforderungen und einer möglichen Identitätsänderung umzugehen.

Erfinde Dich neu

Wirksame Werkzeuge für mehr Stärke & Flexibilität — äußerlich wie innerlich

Wir unterstützen Dich darin, Wege zu finden, Veränderungen anzunehmen, Dich selbst neu zu erfinden und das, was Du liebst in individuell geeigneter Form weiterzuführen.

Durch Spiele und Herausforderungen erlernst Du neue Bewegungstechniken, ebenso wie praxiserprobte Bewältigungsstrategien für das Stimmungsmanagement.

Diese wirksamen Hilfsmittel ermöglichen es Dir, einen Teil des Dopamin-Verlusts in Bezug auf Genauigkeit, Ausdauer und Motivation wieder herzustellen.

Unsere kreative und individuell zugeschnittene Methode wirkt hierdurch erfahrungsgemäß positiv auf:

  • Balance
  • Gangart
  • Flexibilität
  • Kraft für Beine und Körperhaltung
    (Hände, Arme, Schulter, Hals)
  • Core-Stabilität
  • Mobilität und Bewegung
  • und alles andere, was wir Menschen brauchen

Warum ADD / Parkour?

Hindernisse überwinden für optimale Trainingsreize

Durch die besonderen Bewegungsabläufe und Hindernisse, die die Sportart Parkour bietet, erhalten Menschen mit Multiple Sklerose oder Parkinson sehr wertvolle, effektive Trainingsreize, die nicht nur Freude an der Bewegung bereiten sondern auch hochgradig wirksam für Kraft, Ausdauer und Gleichgewicht sind und sich positiv auf den Krankheitsverlauf auswirken können.

Du trainierst vielseitig und mit Freude, entdeckst Deinen Mut, spürst, was durch Üben plötzlich funktioniert und lässt Dich für Dein weiteres Training nachhaltig inspirieren und motivieren. Wir fangen mit sicheren und umsetzbaren Übungseinheiten an, die zum Teil schon in der neurowerkstatt regelmäßig angewendet werden.

So läuft’s

Training und psychologische Begleitung erstrecken sich über einen Zeitraum von 10 Wochen im April & Mai 2019.

Im Erstgepräch und psychologischen Assessment (auf englisch*) werden vorab individuelle Ziele formuliert, welche in den folgenden Wochen im Rahmen des wöchentlichen gemeinsamen Parkour / ADD Trainings sowie der psychologischen Beratungen weiter verfolgt werden.

Ort: neurowerkstatt, Pfungstadt/Außenbereich in der Nähe

Termine: Begrüßung, Vorgespräch und indivduelle Erstgespräche am Sonntag, 07. April 2019  // Termine der folgenden Parkour Trainings: Mi, 10. April / Mo, 15. April / Fr, 26. April / Fr, 03. Mai / Fr, 10. Mai / Fr, 17. Mai / Fr, 24. Mai / Mi, 29. Mai

Geeignet für: Menschen mit Parkinson oder Multipler Sklerose, welche geh-und stehfähig sind und sich in der Lage fühlen, sich 90 Minuten mit Pausen zu bewegen.

* Die persönlichen psychologischen Assessments mit unserer Expertin aus London erfolgen auf englisch d.h. Du benötigst ein grundlegendes Verständnis der englischen Sprache.

für bestmögliche Betreuung vergeben wir

maximal 6 Plätze

(momentan noch 3 frei)

Was ist das Besondere an der Neurowerkstatt / Esprit Concrete Methode?

Wir wenden Techniken an, welche Teilnehmer ermutigen und befähigen, in ihren Köpfen, Körpern und Seelen ein Gefühl der Kontrolle wiederzuerlangen.

Wir stellen Werkzeuge zur Verfügung, um wichtige Bereiche Deines Selbst aufrechtzuerhalten.

Wir arbeiten unter anderem mit Akzeptanz- und Verbindlichkeitstechniken (Hayes et al., 2004), auf Visualisierung basierenden Achtsamkeitspraktiken (Hayes et al. 2011) und klassischen, jedoch anspruchsvolle Methoden (Padesky, 1994), welche Dir helfen, in den folgenden Bereichen mehr Konsistenz zu erzielen:

  • Probleme lösen
  • Emotionale Belastbarkeit und Ausdauer
  • Selbstvertrauen
  • Selbsterfahrung
  • Identitätsbegriffe
  • Selbstgefühl und Zielstrebigkeit
  • Schadensmanagement
  • Extremes Stimmungsschwankungsmanagement
  • Akzeptanz der Änderung
  • Verpflichtung sich zu ändern
  • Interne und externe Motivatoren und ihre Funktionen
  • zwischenmenschliche Fähigkeiten
  • Unterstützung bei der Suche nach Normalisierung

Testimonials

„Ich kann mir vorstellen, dass die Physiotherapie passiver oder vorsichtiger ist. Hier ist die Message „Trau dich“. Es war für mich ganz wichtig zu zu zeigen weg von der „Krankheit-Therapie-Schranke“ sondern „Na klar kann man das mit 50, 60 oder 70 sich fordern und kann meinen Körper und mir zeigen: „Ja, es geht“. Das war ein elementares Statement in diesem Kurs aber auch generell in der neurowerkstatt“

„Ich finds toll, dass alle mitmachen durften. Bei jedem Hindernis gabe es für jeden, auch für mich als schwächsten in der Gruppe meine persönliche Herausforderung“ Diese Art gefiel mir gut:“Mitmachen, und wir holen dich an deinem Platz ab und zeigen dir, was du kannst!“

„Mir hat besonders die Kombination aus körperlichem und mentalem Training gut gefallen. Durch die Bewegungsimpulse, die mit mentalen Aufgaben kombiniert waren, kann ich die mentalen Impulse immer wieder im Alltag aufrufen.“

„Dieser Workshop war sehr intensiv und die Trainer gehen so individuell auf dich ein. Ich glaube, das ein oder andere mentale Thema, wie Krankheitsakzeptanz, das hätte ich aufgeschoben auf viel später. So haben wir mit dem Training einen Weg gezeigt bekommen, sich damit auseinanderzusetzen und daran zu wachsen.“ – „Ich bin nur zufrieden, wenn ich 120% gebe. Hier habe ich gelernt zu akzeptieren: das Akzeptieren von Mankos, also nur für mich, nicht für andere. Mankos machen mich weniger Wert so dachte ich. Durch den Workshop kommt nun die Haltung „Es ist o.k.“ Klar, dass mir mein Leben mit der MS nun leichter fällt und ich anders in die Zukunft schaue. Neugieriger statt angsterfüllt.“

„Ich bin ein Mensch der Probleme anpackt, wenn sie auftauchen. So hatte ich mir mein ganz persönliches Parkinsonprogramm aus Ernährung, Entspannung und Bewgung zusammengebaut. In diesem Workshop wurde mir schlagartig klar: du bleibst immer in deiner Komfortzone wenn du was tust. Du arbeitest deine Sachen ab, aber gehst nicht über deine Granzen. Da ist bei mir ein Schalter umgelegt, es hat klick gemacht und mein ganzer Alltag ist nun verändert. ICh fordere mich mehr, weil ich sowohl mental als auch körperlich verstanden habe: use it or lose it. Und weißt du was: es macht Spaß. Mit geht es so gut wie lange nicht. Und das mit 77!“

„Das würde ich sofort wieder machen! Tolles Team, professionelle Arbeit mit der persönlichen Note, weiter so!“

Meet the team

Mareike Schwed

Founder of Neurowerkstatt
Doctor in Sports Sciences

Als promovierte Sportwissenschaftlerin und Gründerin der neurowerksatt ist Mareike Schwed spezialisiert, sportliches Training optimal und ressourcenorientiert für Menschen mit neurologischen Erkrankungen einzusetzen.

Sie weiß, mit Erkrankungsspezifischen Einschränkungen umzugehen und auch schwierige Bewegungsanforderungen lösbar zu machen und lernbar zu machen.

Bürgermeister-Lang-Str. 3
64319 Pfungstadt

www.neurowerkstatt.de

Kasturi Torchia

Co-Founder & Director of Esprit Concrete
Therapist / Coach

Kasturi Torchia, has been a therapist coach for the last two years, informing her coaching of art du Deplacement (ADD) with counselling psychological interventions. Alongside Gogoly Yao, she has and continues to develop a therapeutically centered model of ADD delivery that is either facilitated through a group or 1:1 environment.

Her approach to group work is humanistic and person centred, integrating models of therapy including cognitive behavioural therapy and psychodynamic approaches.

Kasturi is a nationally awarded counselling psychologist in training, currently in writing up stages of her thesis using grounded theory to explore the process of lack of progression in parkour as part of her doctorate.

She currently sits on UK’s National Governing Body for ADD/Parkour/Freerunning Parkour UK’s Mental Health Action Group and is heavily involved its community.

With over ten years’ experience in the field of mental health, Kasturi has worked with a myriad of client populations in a vast variety of settings, though currently specializing in somatization of unprocessed trauma within a sports context and working through mental health presentations through movement based mediums.

She has 4 years of movement training initially under Gogoly Yao, followed by the Yamakasi in France and Street Movement at Gerlev Sports Academy in Denmark.

espritconcrete@gmail.com
0044 +7908687599

Gogoly Yao

Co-Founder of Esprit Concrete
Head of Coaching and Development

Gogoly Yao has always been active, incorporating fitness and movement as a lifestyle.

He has spent endless amounts of time experimenting with various movement forms and their unique activities to better understand how they can be best combined to benefit people around him.

He has spent the better part of the last 10 years trying to share his experience, knowledge and passion for this field, attempting to forever improve his content and quality delivery.

More specifically over the last two to three years, he has elaborated his approach to include not only movement coaching principles and physiotherapeutic knowledge, but also psychotherapeutic constructs with the help of his co-founded team Esprit Concrete.

His interest in helping the individual on their quest to better know themselves has grown stronger with time and he is known for his infectious personality that playfully makes its way into the hearts of others on their respective journeys of self-discovery and self-improvement through movement.

gogoly.espritconcrete@gmail.com
0044 +7722851204

Esprit Concrete general information:

http://www.espritconcrete.com

Worauf wartest Du?

Jetzt bewerben

maximal 6 Plätze

Vorname

Nachname

E-Mail-Adresse

Telefonnummer

Adresse

Kommentar

Ich möchte über weitere Projekte informiert werden und abonniere den Neurowerkstatt Moveletter

Get in touch

Wenn Dich unser Projekt anspricht, Du zu den genannten Terminen jedoch nicht dabei sein kannst oder zu weit weg wohnst, bewirb Dich trotzdem und vermerke dies im Kommentar.

Falls Dir spontan jemand einfällt, dem dieses Projekt gefallen würde, gib diese Info bitte weiter.

Wir freuen uns, von Dir und Deinen Freunden zu hören und halten Dich über zukünftige Projekte im In- & Ausland gern auf dem Laufenden.