Selbsthilfegruppen und Neurologen (ZNS Südhessen e.V.) im gesamten Bundesgebiet laden die neurowerkstatt ein

Von Braunschweig über Düsseldorf nach Ingelheim am Rhein, runter nach Karlsruhe und über Bensheim zurück, um am Ende in Bad Segeberg zu landen. Ungefähr so sind die Vortrags- und Schulungsreisen der neurowerkstatt bis November geplant.

Auffrischungskurs bewegte Selbsthilfegruppe JuPark SüdhessenNeu war der Auffrischungs-Kurs für die „Bewegte Selbsthilfegruppe“ JuPark Südhessen (gefördert von der AOK Hessen).

Die neurowerkstatt lud die Teilnehmer zu einer gedanklichen Ballonfahrt ein, um Bekanntes und Neues zu lernen, aktiv das eigene Training zu optimieren sowie über das vergangene Jahr zu reflektieren. Gangvariationen verpackt in spielerische Elemente fanden genauso Raum, wie der Austausch über Schonhaltungen, die auch als Pantomime nachgestellt und erraten werden mussten. Auch ein Entspannungsteil wurde mit einer erzählten Ballonreise durchgeführt.

In der Nachbesprechung über das selbstgesteuerte Training 2017 in der SHG zeigte sich erfreulicherweise, dass die erarbeiteten Pläne von einem großen Teil der Teilnehmer umgesetzt wurden. Zum einen traf sich ein Teil der Gruppe vor dem geplanten SHG-Treffen, um eine Stunde lang gemeinsam zu üben und zu spielen. Zum anderen wurden Kleingruppen gebildet, die zusätzlich Ausdauertraining durchführten.

Gemeinsam schickten wir mit Ballons unsere Wünsche für die Gruppe in den Himmel. Die ein oder andere Wunschkarte wurde von treuen Findern auch zurückgesandt.

Der Vortrag bei den PajuBs in Braunschweig wurde mit großem Interesse und mit dem Wunsch nach weiterer Zusammenarbeit begleitet. Auch in Braunschweig wird es im Herbst ein Workshop zur „Bewegten SHG“ geben. So auch bei der DMSG Düsseldorf. Weiter Vorträge sind in Ingelheim, Karlsruhe und Bensheim geplant.

Haben Sie Interesse, auch einen Vortrag bei Ihrer Selbsthilfegruppe über die Effekte von sportlichem Training auf neurologische Erkrankungen zu hören? Sprechen Sie uns an, wir geben auch Hilfestellungen bei der Beantragung von Kostenübernahme bei den Krankenkassen.

Jetzt aktiv werden!