MEDIA PLANET Beilage in DIE WELT, 26.03.2018

„Der erste Schritt war die trainingswissenschaftliche Beratung von Dr. Mareike Schwed, Beiratsmitglied und Gründerin der neurowerkstatt,
die ein spezielles Trainings- und Schulungskonzept für Parkinsonpatienten entwickelt hat.

Sie nahm mir, neben hilfreichen und gut dosierten Trainingstipps, insbesondere die Sorge, dass sich der Parkinson als Hindernis für die 560 Kilometer erweisen könnte.“

Stephanie Heinze, Hilde-Ulrichs-Stiftung für Parkinsonforschung

EXPERTENKOMMENTAR

„Neuste Studien untermauern die Erkenntnisse, dass sportliches Gehen sich neuroprotektiv, also schützend, auf das Nervensystem auswirken kann. Frau Heinze gewinnt durch die Pilgerreise auch auf körperlicher Ebene: die Gesamtsymptomatik verbessert sich sogar leicht.“

Dr. phil. Mareike Schwed
Stiftungsbeirat der Hilde-Ulrichs-Stiftung für Parkinsonforschung

Beitrag als PDF
Auf dem Jakobsweg für die Parkinsonforschung

[custom-facebook-feed limit=200 filter=“#WeltParkinsontag“ layout=half textlength=660 exclude=social,link,likebox sepsize=0]